Sabina Haslinger

Natur Märchen Jodeln


AnfragenNewsletter

Diese HINWEISE finde ich im Zusammenhang mit Wanderungen
und Natur-Erlebnissen beachtenswert:

A L L G E M E I N E   H I N W E I S E
An den Wanderungen können Kinder nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigen, Jugendliche und Erwachsene mit durchschnittlicher Kondition und Bergerfahrung teilnehmen.

In speziellen Fällen ist entsprechend höhere Kondition oder höhere Bergerfahrung notwendig, dies wird allerdings in solchen Fällen bekannt gegeben.

Wandern ist eine Sportart, die in freier Natur ausgeübt wird, daher sollte entsprechende Ausrüstung verwendet werden! (Festes Schuhwerk/Wander- bzw. Bergschuhe, Wetterschutz, Jacke, Jause, Getränke, ev. Stöcke, usw.)

Die Natur bedingt durch Wetterumschwünge, oder andere Gegebenheiten auch manchmal eine Änderung der Route oder einen Abbruch einer Tour.

Als Wanderführer kann ich Sie auf markierten und gesicherten Wegen an die schönsten Plätze der Natur bringen, allerdings ist auf allen Wegen Achtsamkeit geben über sich selbst und dem nächsten gefragt.

Folgende Verhaltensregeln finde ich beachtenswert:
– Bitte keinen Müll in der Natur hinterlassen!
– Bitte keine Zigarettenstummel oder Glasflaschen wegwerfen, diese können Brände verursachen! – Bitte die vorhandenen Wege benutzen, da sonst Bodenerosion droht oder auch Wildtiere gestört werden können! – Bitte nicht lärmen oder Tieren Schaden zufügen! – Bitte keine Pflanzen sammeln, es könnten geschützte und seltene Blumen dabei sein – machen Sie ein Foto, es wird länger halten, als die Pflanze in Ihrem Rucksack!
Sicherheit und Gesundheit hat Vorrang!
Grundsätzlich sind Bergwanderungen auf bestimmte Punkte (Gipfel) oder Strecken (Rundwanderwege) ausgerichtet. Sollten aber im Verlauf einer Wanderung Umstände (alpine Gefahren, Wettersturz, Erkrankungen, Konditionsmängel, Unfall, etc.) eintreten, die dem Erreichen der Ziele entgegenstehen, behalte ich mir das Recht vor, eine Tour kurzfristig zu ändern oder abzubrechen. -> Eine gesunde Rückkehr hat Vorrang gegenüber einem Ziel!
Ich halte eine Mitgliedschaft bei Alpinen Vereinen für sinnvoll, da nicht nur Vorteile bei beispielsweise Hüttennächtigungen entstehen sondern auch im Fall eines Unfalles eine Bergekostenversicherung vorhanden ist. (Hubschrauberrettungen aber auch „normale“ Bergungen sind teuer!)

Informationen zu den Mitgliedschaften erhalten sie bei den jeweiligen Vereinen:
OEAV: http://www.alpenverein.at/
DAV: http://www.alpenverein.de/
Naturfreunde Österreich: http://www.naturfreunde.at/
Bergrettung-Förderer: http://www.bergrettung.at/landesleitung/foerderer.php

Wir sehen uns!

Endlich etwas erleben!
AnfragenNewsletter

Teile diese Seite mit einem Klick auf: